Hauptseite
 

- D-15344 Strausberg -

 
 
- Kfz-Regiment-2 -
 
 
 
         
  „Das Kfz-Regiment-2 des Ministerium für Nationale Verteidigung war in Strausberg-Nord kaserniert im Objekt zwischen Ministerium und S-Bahnhof Strausberg-Nord und wurde damit ein Teil der Strausberger Geschichte als Garnisionsstadt.
Im Nachfolgenden Beitrag möchten wir einige Details zu diesem Regiment darstellen..
Für Kontakte, Hinweise, Ergänzungen sind wir jederzeit offen. Kontaktmail: redaktion(a)D-15344.de -

Historie:
Derzeit ist überaus wenig Material zum Kfz-Regiment-2 zu erhalten. Offensichtlich liegt auch keine Chronik vor. Werden wir wohl in die Geheimnisse des Militärarchiv Freiburg und begeben müssen.
Zur Sicherstellung des Stabes der KVP in Strausberg/Nord mit Transportkapazitäten, wurde 1954 ein Kfz-Kommando in Strausberg-Vorstadt aufgestellt .

Zum 01.03.1956 erfolgte die Bildung der NVA und mit ihr die Bildung des Ministerium für Nationale Verteidigung in Strausberg/Nord.
Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR erließ mit Befehl 19/56 vom 19.03.1956 die Weisung zur Aufstellung eines "Transportregiment des MfNV".
Die Basis dazu lieferte die Kfz-Einheit der KVP.
Das Transportregiment war mit seiner Aufstellung an 2 Standorten vertreten. Ein Teil wurde im Objekt Strausberg/Nord neu aufgestellt. Ein anderer Teil in der Kaserne Eggersdorf in Strausberg/Vorstadt war der bisherige KVP-Anteil.
Bedingt durch die Aufstellung des Kommando LSK/LV in der Kaserne Eggersdorf zum 01.05.1957, verlegte der Anteil des Kfz-Regiments ab Ende 1956 schrittweise von Strausberg/Vorstadt nach Strausberg/Nord.

Der Minister für Nationale Verteidigung benannte das Transportregiment mit Befehl 77/63 im Jahre 1963 zu Kfz-Regiment-2 um.

Zum 01.03.1981 erhielt das Kfz-Regiment-2 den Ehrennamen " Theodor Winter ".

Aufgaben des Kfz Regiment-2:
  • Sicherstellung von Transportkapazitäten für das MfNV.
  • Kfz-technische Wartung, Instandhaltung und Instandsetzung des genutzten Kfz-Parkes.

    Für die Erfüllung dieser Aufgaben verfügte das Regiment über PKW verschiedenster Typen und über LKW ( LO und W-50) sowie Busse ( Robur und Ikarus).
    Die Koordination der angeforderten Fahrten oblag der Kfz-Einsatzleitung. Dort meldeten die verschiedenen Bereich und Abteilungen des MfNV ihren Fahrtenbedarf an.
    Durch Kfz-Einsatzleitung wurden dann Fahrer und Fahrzeug bestimmt, die Zeitdauer festgelegt und der Marschbefehl ausgestellt.

    Struktur.
  • Regimentsstab.
  • 6 Kompanien

    Die Kompanie zur Führung von PKW war nicht im Objekt des Regiments untergebracht, sondern im Objekt "Wriezener Strasse" gegenüber dem VPKA. Im Objekt Wriezener Strasse befanden sich auch die Garagen dieser PKW.

    Fernmeldeversorgung:
    Eine Versorgung mit Telefonanschlüssen erfolgte zum Teil aus der Nachrichtenzentrale des MfNV durch die Hauptnachrichtenzentrale.
    Daneben verfügte das Regiment über eine eigene Nachrichtenzentrale mit GWN-Telefonanlage und Fernschreibstelle.
    Diese Telefonanlage diente auch der Telefonversorgung für den Flugplatz Strausberg/Nord, der Kaserne des VS-14 und der Instandsetzungs u. Versorgungsbasis-2 (IVB-2).
    Auf Grund dieser Sicherstellungsaufgabe der Telefonanlage verfügten sie über direkte Querverbindungen zu den Objekttelefonanlagen des MfNV, des Kdo LSK/LV sowie zur NZ des ORZ Garzau.

    Oktober 1990:
    Das KfzRegt-2 wurde per 03.10.1990 zeitweise als Kfz-Bataillon-2 in die Bundeswehr übernommen und sicherte die Transportkapazitäten des Bundeswehrkommando Ost.
    Am 03.10.90 nahm dazu eine Unterstützungsgruppe der Bw ( Tel: 2301-3155 ) die Arbeit auf. Der Kommandeur der Unterstützungsgruppe war gleichzeitig Kommandeur des Truppenteil.
    Mit Auflösung des Bundeswehrkommando Ost kam dann auch die Auflösung des Kfz-Regiment..
    Weitere Transportkapazitäten des Kfz-Rgt-2 gingen in eine Transportkompanie der Logistik-Brigade über.
    Die neue gebildete Logistik-Brigade-4 erhielt ebenfalls ihren Stabssitz in dieser Kaserne.
    Kommandeure des Kfz-Regt-2:
  • Oberst Taube - bis 3.11.1972.
  • Oberst Huber - ab 3.11.1972

    Einige Namen aus 1989:
  • Conrad,Bernd- Fon: HptNZ 3305
  • Fahrdienstleitung- Fon: HptNZ 2700 und NZ KfzRgt 3193
  • Knaak, Siegfried- Fon: HptNZ 3202
  • Melzer,Hans- Fon: HptNZ 3285
  • Müller, Herbert- Fon: HptNZ 3179
  • OvD Kfz-Rgt.2 - Fon: HptNZ 3357
  • Rochow,Fritz- Fon: HptNZ 3356
  • Schulz, Eberhard- Fon: HptNZ 3131
    Alle Personen hatten auch einen Telefonanschluß von der Telefonanlage des Kfz-Regiment.
    Nur die Wichtigkeit brachte auch einen Anschluß der HptNZ mit sich.

    Allg. Daten:
    Postfach 21581, 1260 Strausberg
    Letzter Tarnname: Salzstreuer.
    Amt Strausberg: über 587-a.
    S1-Fernsprech: 2301-a
    S1-Fernschreib:über 239-311

    Hinweise auf Ergänzungen und/oder Änderungen sind erwünscht.
    Gerne kann die Website auch weiter ausgebaut werden.

    Bilder aus dem Objekt Kfz-Regiment-2 (2010-2012).

    zum Forum Die Strausberger

  •